Nebenbei spenden

Per Post spenden

Wohlfahrtsbriefmarken

Wer Wohlfahrtsmarken kauft, der tut Gutes.

Der Erlös des Porto mit Herz geht in soziale Projekte der Wohlfahrtsverbände, u.a. auch die der Caritas. Frankieren Sie Ihre Briefe mit Wohlfahrtsmarken und Sie engagieren Sie sich für mehr Menschlichkeit! Jede Marke zählt. Hier können Sie Marken bestellen.

Wohlfahrtsbriefmarke Froschkönig

Der wahre Wert der Marken verbirgt sich jedoch hinter dem "Plus": Die Erlöse aus dem Verkauf der Wohlfahrtsmarken fließen in die soziale Arbeit der Caritas und anderer Wohlfahrtsverbände. Das Geld ist für die Caritas vor allem deshalb ein wichtiger Mosaikstein bei der Finanzierung ihrer Aufgaben, weil es nicht zweckgebunden für ein einzelnes Projekt bestimmt ist. Den Erlös kann die Caritas dort einsetzen, wo aktuell eine Notlage auftritt. Was Mitarbeiter in kirchlichen und caritativen Einrichtungen vielleicht nicht wissen: Wohlfahrtsmarken können das ganze Jahr über verkauft und die erzielten Erlöse für die soziale Arbeit direkt vor Ort eingesetzt werden.

 

Präsentation der Weihnachtsmarke 2017

Feierliche Präsentation der Weihnachtsmarke 2017V.l.n.r.: Finanzminister Altmaier, Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg (Vizepräsidentin BAGFW), Rainer Maria Kardinal Woelki.Foto: Monika Nonnenmacher / BAGFW

Am 29. November hat Bundesfinanzminister Peter Altmaier die diesjährige Weihnachtsmarke in der Hohen Domkirche zu Köln vorgestellt und Alben mit Erstdrucken unter anderem an Rainer Maria Kardinal Woelki übergeben. Die Vizepräsidentin der Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege, Donata Freifrau Schenck zu Schweinsberg, rief gemeinsam mit Bundesfinanzminister Altmaier und Rainer Maria Kardinal Woelki dazu auf, Weihnachtsgrüße mit Weihnachtsmarken zu frankieren und damit eine Botschaft in die Welt zu senden. Der Mädchenchor am Kölner Dom sorgte für eine würdige Umrahmung der Vorstellung der Weihnachtsmarke 2017.