Schutzraum

Für Frauen in Not

Frauenhaus in Berlin

"Ich kann nicht zu Hause bleiben"

Frauenhaus-LogoDas Frauenhaus in Berlin ist rund um die Uhr erreichbar und befindet sich an einem geheimen Ort mit besonderen Sicherheitsvorkehrungen in der westlichen Mitte der Stadt.

Hier können Frauen, die geschlagen und/oder bedroht wurden, Frauen, die Angst um die Sicherheit ihrer Kinder haben, kostenlos vorübergehend wohnen, bis die nächsten Schritte geklärt sind. Für Frauen mit Kindern gibt es Familienzimmer, Jungen über 12 Jahren können an einem anderen sicheren Ort in der Nähe untergebracht werden.

Frauenhaus Zimmer für Frauen mit Kindern Zimmer für Frauen mit KindernFoto: Angela Kröll

In der offenen, hellen und sicheren Atmosphäre des Frauenhauses Berlin der Caritas fällt es leicht, zur Ruhe zu kommen, sich zu entspannen und zu öffnen. In der Beratung können Frauen über alles reden. Wir entlasten und helfen dabei, Perspektiven zu entwickeln und Kraft zu schöpfen für die nächsten Schritte.

Die Angebote des Berliner Frauenhauses liegen vor allem in der Beratung der Frauen und im täglichen Leben, das in völliger Sicherheit gelebt werden kann. Die Atmosphäre ist offen und kommunikativ, fröhlich und hell. Die Frauen können sich hier ganz natürlich geben, auch mal lachen, sich entspannen und sehen, dass sie etwas können und schaffen.

Die Mitarbeiterinnen im Frauenhaus Berlin sind von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr im Haus und beraten in allen Lebenslagen, vor allem in den Bereichen Finanzen, Bildung und Arbeit, Kindererziehung und Recht. Was ist zu tun? Wie soll es weitergehen? Was sind mögliche Perspektiven? Tatkräftig unterstützen wir, wo wir können, um die ersten weiteren Schritte zu erleichtern. Dabei bleiben die Frauen immer selbständig, entscheiden und handeln für sich selbst. Für die Kinderbetreuung im Frauenhaus ist dabei gesorgt.

Bin ich hier richtig?

Das Frauenhaus Berlin ist offen für Frauen,

  • die geschlagen wurden
  • denen Gewalt angedroht wurde oder die bedroht wurden
  • denen mit Kindesentführung gedroht wurde

Das erwartet Sie

Einziehen ins Frauenhaus - und so geht's

Im Frauenhaus anrufen

Bitte rufen Sie selbst bei uns im Frauenhaus in Berlin an. Wir entscheiden nach einem persönlichen Gespräch mit Ihnen, ob wir die richtige Anlaufstelle sind, die Ihnen optimal helfen kann. Deutschkenntnisse sind dabei hilfreich, aber kein Muss. 

Frauen finden Schutz und Beratung im FrauenhausFoto: Angela Kröll

Treffpunkt

Weil die Adresse des Frauenhauses in Berlin geheim ist, erhalten Sie von uns einen Treffpunkt, von dem Sie abgeholt werden. Bitte behalten Sie die Adresse unbedingt für sich, denn die Geheimhaltung ist für die Sicherheit aller Frauen im Frauenhaus wichtig.

Einziehen

Wenn Sie können, packen Sie am besten Ihre Sachen so zusammen, als würden Sie verreisen. Im Frauenhaus angekommen, werden Sie an der Pforte in Empfang genommen und können in ein Doppel- oder mit Kindern in ein Familienzimmer einziehen. Ruhen Sie ein wenig aus, kommen Sie zur Ruhe.

Mit Beratung weiter kommen

Mitarbeiterin des Frauenhauses im Büro Foto: Angela Kröll

Das Frauenhaus Berlin ist ein offener Ort mit zugewandten Menschen, die sich für die Situation und das Schicksal der Bewohnerinnen interessieren und für eine Verbesserung einsetzen, um sie zu entlasten. Dazu setzen wir all unsere Erfahrung und Ausbildung ein, hören aufmerksam zu und arbeiten nach klaren Regeln.

In der Beratung können Sie mit ausgebildeten und erfahrenen Mitarbeiterinnen des Frauenhauses über alles reden. Wichtige Themen sind Finanzen, Gesundheit, Persönliches, wie Sie sich selbst besser schützen können, Bildung, Beruf, Perspektiven und der nächste Schritt. Wie geht es weiter?

  • Rechtliche Fragen, wie z.B. Gewaltschutzgesetz, Aufenthalt der Kinder, Umgangsrecht
  • Finanzielle Sicherung, wie z.B. Trennung der Bedarfsgemeinschaft beim Jobcenter, Unterhalt, Kindergeld usw.
  • Medizinische Angelegenheiten
  • Persönliche Themen, wie z.B. Ziele, Perspektiven, Ausbildung, Arbeit oder ob ein Wechsel der Schule oder der Kita für die Kinder notwendig ist

Kinderbetreuung im Frauenhaus - Entlastung wie in der Kita

  • Kinderbetreuung mit Mittagstisch im FrauenhausFoto: Angela Kröll

    Kinderbereich im Frauenhaus für Kinder ab 2 Jahren
  • 9-17.30 Uhr mit Pause
  • Kindermittagstisch um 12 Uhr
  • Gruppen, wie z.B. Yoga, Fotografie
  • Ausflüge, Spiele, Basteln, Singen, Malen, kreativ Sein, Tonarbeiten
  • Für die älteren Kinder gibt es einen Computer mit Internet und Unterstützung bei den Hausaufgaben

Gruppen im Frauenhaus, die Spaß machen und entspannen

  • Malgruppe
  • Gesprächsgruppe
  • Muttergruppe - hier können unter anderem Erziehungsfragen besprochen werden
  • Frühstücksgruppe (immer montags)

"Stark sein" - Gruppe für Kinder im Frauenhaus Berlin

Kind mit Farbe an den Händen

"Stark sein" ist ein kostenloses Angebot im Frauenhaus Berlin für Frauen und ihre Kinder, die häusliche Gewalt direkt oder indirekt erlebt haben.

Wenn Sie von Ihrem gewalttätigen Partner getrennt leben und Ihre Situation stabil ist, ist es wichtig, Ihrem Kind regelmäßig und über längere Zeit Unterstützung durch eine Gruppe zu geben. Im Rahmen von "Stark sein" erhält Ihr Kind die Chance,  im Frauenhaus das Erlebte besser zu verarbeiten und in Zukunft ein Leben ohne Gewalt zu genießen.

  • Gruppenangebote für Kinder im Grundschulalter (5 - 12 Jahre)
  • Einzelgespräche nach Bedarf
  • 6 - 8 Kinder pro Gruppe
  • Strenge Vertraulichkeit

Leben im Frauenhaus Berlin

Leben im Haus, Zimmer für Frauen mit WaschbeckenFoto: Angela Kröll

Nutzen Sie die Angebote im Berliner Frauenhaus der Caritas, wie zum Beispiel Malen oder die Muttergruppe, um in Kontakt mit Anderen zu kommen, sich auszutauschen, Neues zu entdecken und sich auszuprobieren.

Sie verpflegen sich selbst und können dazu die voll ausgestattete Küche nutzen. Alle arbeiten im Haus mit und beteiligen sich an den Diensten, insbesondere Hausputz und Pfortendienst. Immer montags wird in der Hausgruppenversammlung alles besprochen, was das Leben im Frauenhaus betrifft. Deutschkenntnisse sind von Vorteil. Die Kinder werden wie in einer Kita betreut, so dass Sie sicher sein können, dass sie gut aufgehoben sind, während Sie sich auf die Lösung Ihrer Situation konzentrieren.

Das Frauenhaus - eine Stadtvilla im Zentrum Berlins

  • Zimmer mit Kinderbett im FrauenhausZimmer mit Kinderbett im Frauenhaus BerlinFoto: Angela Kröll

    sehr gute Verkehrsanbindung im westlichen Zentrum Berlins (Busse, U-Bahn, S-Bahn)
  • 18 Zimmer, jeweils mit Waschbecken
  • Frauen mit Kindern wohnen im eigenen Familienzimmer, Frauen ohne Kinder teilen sich zu zweit ein Doppelzimmer, so sind Sie in der schweren Zeit nicht allein
  • Gemeinschaftsküche mit Selbstverpflegung und Lebensmittelspenden der Berliner Tafel
  • Gemeinschaftsaufenthaltsräume mit Fernseher, großzügige Bäder
  • großer Garten mit Kinderspielplatz
  • gut sortierte Kleiderkammer für Frauen- und Kinderbekleidung

NeuRaum - Wohnen nach dem Frauenhaus in Berlin / Foto: Angela Kröll

Der nächste Schritt

Wohnen nach dem Frauenhaus

Frauen mit ihren Kindern, die vor häuslicher Gewalt in eins der sechs Berliner Frauenhäuser fliehen mussten und deren Beratungsprozess dort weitestgehend abgeschlossen ist, finden bei Caritas NeuRaum eine Wohnung sowie begleitende Unterstützung durch Sozialpädagoginnen. mehr