Hilfe für Menschen in Not

Fotos von M. Lindner

Ausstellung "20 Jahre Caritas-Arztmobil"

Medizinische Versorgung ist ein Menschenrecht

Mitarbeiterin des Arztmobils zusammen mit einem WohnungslosenMatthias Lindner

In Berlin fallen viele Hilfsbedürftige durch die Maschen des Hilfenetzes. Menschen, die auf der Straße leben. Wohnungslose, die keine Krankenversicherung haben oder sich schämen, in eine Arztpraxis zu gehen. Für sie ist das Caritas-Arztmobil da - seit 20 Jahren. Ehrenamtliche Ärztinnen und Ärzte, Krankenpflegerinnen und Sozialarbeiterinnen helfen dort, wo sich Wohnungslose aufhalten. Ihnen sagen wir mit dieser Ausstellung: Danke! Sie bringen durch ihre Arbeit Menschlichkeit auf die Straße. Sie sorgen dafür, dass medizinische Versorgung in Berlin ein Menschenrecht bleibt. Hand in Hand mit unserer Caritas-Ambulanz am Bahnhof Zoo, dem ältesten medizinischen Versorgungsprojekt für Wohnungslose in Berlin.

Prof. Dr. Ulrike Kostka
Direktorin des Caritasverbandes für das Erzbistum Berlin e. V.