Tobias Przytarski zu Besuch in der Caritas-Wärmestube

Diözesanadministrator Tobias Przytarski hinter dem Tresen mit den Ehrenamtlichen der Caritas-WärmestubeHoher Besuch für die Ehrenamtlichen und Besucher der Caritas-Wärmestube: Diözesanadministrator Tobias PrzytarskiAngela Kröll

Die Caritas-Wärmestube am Berliner Bundesplatz platzte fast aus allen Nähten, als Diözesanadministrator Tobias Przytarski zu Besuch kam. Mehr als 70 Besucher freuten sich über belegte Brote, Kaffee und einen netten Plausch im Warmen. Przytarski nahm sich dafür anderthalb Stunden Zeit, wanderte von Tisch zu Tisch, ging den Ehrenamtlichen der Wärmestube hinter dem Tresen zur Hand und war beeindruckt von deren Einsatz. Seit 22 Jahren engagieren sich hier Ehrenamtliche in den Wintermonaten für bedürftige Menschen. Darunter auch Schüler. Organisiert wird die Wärmestube von den Caritas-Konferenzen Deutschlands (CKD). Die Gäste können sich bedienen, aber auch Zeitung lesen, Karten oder Gesellschaftsspiele spielen, sich den einen oder anderen Rat holen oder sich einfach unterhalten. Die Caritas-Wärmestube ist wochentags von 15:30 – 18:00 Uhr geöffnet. Wer ehrenamtlich mitarbeiten oder die Wärmestube unterstützen will, kann sich bei Elzbieta Stolarczyk (CKD) melden: Telefon: (030) 666 33-1277.

Pressemitteilung

Caritasverband übernimmt LIGA Federführung in Berlin

Der Caritasverband für das Erzbistum Berlin hat in diesem Jahr turnusgemäß die Federführung der LIGA der Spitzenverbände der Freien Wohlfahrtspflege Berlin übernommen. Vorsitzende der LIGA ist erstmals eine Frau. Caritasdirektorin Ulrike Kostka vertritt 2015 und 2016 etwa 100.000 hauptamtliche und 45.000 ehrenamtliche Mitarbeitende. mehr

Pressemitteilung

Caritas eröffnet Beratungsstelle für Flüchtlinge und Ehrenamtliche

Aufgrund der gestiegenen Flüchtlingszahlen im Erzbistum Berlin hat die Caritas eine Beratungsstelle für Flüchtlinge und Ehrenamtliche ins Leben gerufen. Hier finden Flüchtlinge, die von anderen Hilfsangeboten nicht erfasst werden, Unterstützung. mehr

Bezirk Pankow würdigt Renate Stark mit höchster Auszeichnung

Bezirksmedaille Pankow für Renate Stark_Foto_Bernd WähnerRenate Stark erhielt die Bezirksmedaille Pankow für ihre besonderen Verdienste im Bezirk.

Seit 20 Jahren leitet Renate Stark die Allgemeine Soziale Beratungsstelle der Caritas in der Pankower Dänenstraße. Sie setzt sich beherzt und mit großer Leidenschaft für bedürftige Menschen ein. Für ihr langjähriges Engagement verlieh ihr der Bezirk mit der Pankower Bezirksmedaille die höchste Auszeichnung des Bezirks. Die künstlerisch gestaltete Medaille wurde von der Bezirksverordnetenvorsteherin Sabine Röhrbein und dem Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (beide SPD) in der Kulturbrauerei überreicht. Vor 900 Gästen fand die Verleihung auf dem Neujahrsempfang von Bezirksverordnetenversammlung und  Bezirksamt Pankow statt. Die Presse schrieb über diesen Tag: „Mit Herz und Verstand, Wissen und Geschick schafft sie es immer wieder, das Unmögliche möglich zu machen und Menschen zu helfen, denen anderswo keine Hilfe zuteil wurde.“

Caritas-Kampagne 2015

den Wandel gestalten

STADT-LAND-ZUKUNFT

Auf den vier Plakaten der neuen Caritas-Kampagne 2015 sieht man ländliche Szenen, die aus einer Werbezeitschrift für das Landleben stammen könnten. Wer jedoch die Überschriften liest, erkennt die Kehrseite der Idylle.

Mitmachen und Mitdiskutieren unter  www.stadt-land-zukunft.de

Nachbarschaftshilfe im neuen Flüchtlingsheim

Flüchtlingsberater und Nachbarn stehen vor einem Plakat, auf dem in verschiedenen Sprachen 'Herzlich Willkommen' stehtFür das neue Caritas-Flüchtlingsheim auf dem Gelände des St. Hedwig Krankenhauses in Berlin-Mitte gibt es eine beeindruckende Unterstützung aus der Nachbarschaft. So bieten u.a. die Katholische Kirchengemeinde Herz Jesu, das jüdische Gymnasium sowie die jüdische Gemeinde und viele direkte Nachbarn ihre Hilfe an, engagieren sich ehrenamtlich oder bringen Kleidung, Bettwäsche und Handtücher vorbei.

Fotowettbewerb youngcaritas

Fotowettbewerb youngcaritas

Mach mit beim Fotowettbewerb von youngcaritas

Berlin ist bunt und hat viele Gesichter. Hast du ein Foto, das die Vielfalt und Besonderheit von Berlin zeigt? Dann reiche es ein! Alle Bilder werden auf der youngcaritas-Facebook-Seite in einer Galerie gezeigt.

Das Bild mit den meisten Likes gewinnt den Publikumspreis, dotiert mit dem 200-Euro-Gutschein für den Media Markt im Alexa. Zusätzlich wählt eine Jury aus Fotografie-Experten die fünfzehn besten eingesandten Fotos. Diese werden 2015 in einer Fotoausstellung in der Caritas Galerie Berlin gezeigt!

https://www.facebook.com/youngcaritasberlin/app_392366680873111

Es reicht

#Es reicht
Aktion gegen AOK Nordost

Unter dem Motto „AOK Nordost knallhart gegen Pflege“ machen die Berliner Wohlfahrtsverbände gegen die AOK Nordost mobil. Die AOK Nordost verzögert seit Jahren eine tariflich orientierte Bezahlung in der Pflege und eine Steigerung der Einkommen. mehr